Häufige Fragen

Warum sollte ich Aloe Vera trinken?

Unser Körper unterliegt jeder Menge äußerlichen Einflüssen, die Stress für ihn bedeuten (Schadstoffe in der Luft, Zusatzstoffe im Essen, Nährstoff-Mangel, Medikamente etc.). Das führt dazu, dass unser Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gerät. Die Schadstoffe lagern sich ab und die Zellen können nicht mehr ordentlich versorgt werden. Es zeigen sich immer häufiger Symptome wie Allergien, Herz-Kreislauf-Probleme, Depressionen, Bluthochdruck, Haarausfall etc. Unser Ziel muss es sein, die Schadstoffe wieder aus unserem Körper zu entfernen. Zusammengefasst müssen wir unseren Körper entsäuern, entgiften, entfetten und entschlacken. Aloe Vera spielt hierbei eine wichtige Rolle.

 

Wer kann Aloe Vera trinken?

Aloe Vera kann fast jeder trinken, vom Säugling bis ins hohe Alter. Auch wer einer schulmedizinischen Behandlung unterliegt kann Aloe Vera zusätzlich anwenden.

 

Woraus besteht Aloe Vera Drinking Gel?
Die Blätter der Aloe Vera Pflanze sind sehr fleischig. Die Blätter sind nach außen von einer dicken, grünen Blattrinde umschlossen. Das Innere der Blätter besteht aus gelartigem, parenchymatischen Gewebe, dem Aloe Vera Blattgel. Nur dieses reine Blattgel mit allen wertvollen Inhaltsstoffen wird für das Drinking Gel verwendet.

 

Warum sollte für die Herstellung von Aloe Vera Produkten ausschließlich die Aloe Vera Barbadensis Miller verwendet werden?
Von den über 200 Aloe Vera Spezies ist die Barbadensis Miller die einzige Sorte, die als Lebensmittel verwendet werden kann. Die häufig genannte Aloe Arborescens ist sehr stark aloinhaltig und deswegen für den Verzehr ungeeignet. Erfahrene Hersteller verwenden deswegen ausschließlich Aloe Vera Barbadensis Miller für die Herstellung von Aloe Vera Produkte.

 

Könnte man zuhause eine Aloe Vera Pflanze aufschneiden und das Gel einfach so trinken?
Vom Konsum des reinen Blattgels der Aloe Vera Pflanze in unverarbeiteter Form ist abzuraten. Man muss die Rinde der Blätter sauber von dem innen liegenden Gel trennen. Unter der Rinde haftet eine Schicht Aloin, das als dickflüssiger gelber Saft bei unkundiger Verarbeitung austritt. Es muss vor dem Verzehr sorgfältig entfernt werden. Dies sollte unter fachkundiger Anleitung geschehen. Aloin ist ein sehr stark abführender Inhaltstoff, der bei der Einnahme hoher Konzentrationen zu Durchfallerscheinungen führen kann. Hochwertige Aloe Vera Drinking Gele werden deswegen regelmäßig einer sorgfältigen Aloinprüfung unterzogen. Außerdem hat die Aloe Vera in ihrer reinen Form einen bitteren Geschmack. In jedem Fall ist es einfacher, ein Aloe Vera Drinking Gel zu verzehren – und es schmeckt besser.

 

Müssen die Aloe Vera Pflanzen, die für das Aloe Vera Drinking Gel verwendet werden, unter Bio-Bedingungen angebaut werden?
Die Pflanzen stammen oft aus utnerschiedlichen Anbaugebieten. In Mexiko, zum Beispiel, ist der Anbau der Aloe Vera Pflanzen nicht offiziell von einem Bio-Siegel zertifiziert. Der Hersteller sollte aber streng darauf achten, dass beim Anbau vollständig auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet wird.

 

Ich nehme Tabletten. Kann ich Aloe Vera zusätzlich nehmen?

Alle hier aufgeführten Informationen ersetzen keine fachärztliche oder heilkundlerische Beratung. Im Idealfall gehen Schulmedizin und alternative Methoden Hand in Hand. Eigentlich handelt es sich bei dem Aloe Vera nur um eine Art Gemüsesaft. Sie können diesen parallel zur Ihrer "normalen Medikation" nehmen. Setzen Sie aber bitte auf keinem Fall selbstständig Tabletten ab oder reduzieren die Dosis.

 

Warum dauert eine Aloe Vera Kur so lange?

Aloe Vera ist ein natürlicher Stoff, der den menschlischen Stoffwechsel wieder in die Gänge bringen kann. Wie alle Vorgänge in der Natur (in die der Mensch nicht eingreift) braucht eine derartige Anwendung ihre Zeit. Die Ursachen, die behoben werden sollen, sind ja auch nicht von heute auf morgen entstanden. Man geht davon aus, dass eine Anwendungszeit von 9 bis 12 Monaten notwendig ist. Es gilt, Verträglichkeit geht vor Dosierung, deswegen macht es in Einzelfällen Sinn, sehr langsam mit den Anwendung zu beginnen und den Körper langsam daran zu gewöhnen.

 

Brauche ich außer Aloe Vera noch andere Ergänzungsstoffe?

Das kommt ganz auf Ihr individuelles Befinden kann. Oft macht es Sinn zu Beginn einer Anwendung mit einem Säure-Basen-Regulator zu arbeiten. Bei der Entfettung unterstützen Omega 3-Fettsäuren. Wer unter viel Stress steht, braucht häufig Mikronährstoffe und wer mit Allergien zu kämpfen hat, sollte sich einmal mit dem Thema Colostrum beschäftigen.

 

Viele weitere Fragen, die häufig in diesem Zusammenhang gestellt werden (z.B. Auswirkung auf Blutverdünner...) beantwortet Dr. Delbé in seinem Buch "Mein Aloe Vera Konzept".

Voraussetzungen für Ihren Erfolg:

Hochwertige Produkte mit hohem Blattgel-Anteil

Regelmäßige Einnahme

Individuelle Dosierung

Buchtipp:

 

Dr. Jean-Bernard Delbé

"Mein Aloe Vera Konzept"

 

Dr. Delbé war über 30 Jahre lang Arzt und Naturheilkundler und gilt zurecht als Aloe-Vera- Experte. Er gibt leicht verständliche Tipps zum Umgang mit der Pflanze und konkrete Handlungs-empfehlungen für viele Krankheitsbilder. Viele Erfahrungsberichte, Tipps und Hinweise.

Beratung und Kontakt

 

Yvonne Schrader

Tel. 0151 20719040 oder

       03628 6639525

 

Oder schreiben Sie mir eine Mail an info@vital-und-schoen.com

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Vital & Schön by Yvonne Schrader

Anrufen

E-Mail