Über Aloe Vera

Sie kennen sicher die Aloe Vera Pflanze und haben auch schon viele Produkte entdeckt, die damit werben. Doch kann man seinem Körper auch von innen mit Aloe Vera Gutes tun? Finden Sie es heraus.

 

Botanisch betrachtet gehört die Aloe vera zu den Sukkulenten. Das sind sog. saftreiche Pflanzen (von lat. suculentus), die viel Flüssigkeit speichern können. Je nach dem, wo das Wasser gespeichert wird, unterscheidet man zwischen Blatt-, Stamm- und Wurzelsukkulenten. Die Aloe vera gehört zu den Blattsukkulenten. Sie wird der Familie der Grasbaumgewächse zugeordnet.

 

Inzwischen kennt man über 350 verschiedene Aloen-Gewächse, es sind jedoch nur wenige davon auf ihre Wirkung hin erforscht. Besondere Berühmtheit erlangte die Aloe vera - was so viel bedeutet wie die "wahre Aloe". Der vollständige Name lautet "Aloe vera barbadensis Miller". Manchmal wird sie auch als "Aloe vera arborescens" oder "Aloe linné" bezeichnet.

 

In der Mitte der Pflanze wächst ein leuchtend gelber, kräftiger Blütenstand senkrecht gen Himmel. Die fleischigen, starken Blätter wachsen in alle Himmelsrichtungen. Sie haben feine, scharfe Dornen.

 

Aloe vera wächst in tropischen und subtropischen Gebieten, vor allem in wüstenähnlichen Geländen.

 

Heute gibt es große Aloe vera Plantagen in zahlreichen Ländern, darunter Mexiko, Australien, Indien, aber auch in Spanien und auf den Kanaren. Hier wachsen Millionen Pflanzen in Reihen nebeneinander. Geerntet wird zwei- bis viermal pro Jahr.

 

Verwendet werden nur die äußeren, safthaltigen Blätter. Diese werden von Hand geerntet. Diese werden geschält, um an das wertvolle Aloe-Gel im Inneren zu gelangen. Außerdem müssen die Pflanzen mindestens 5 Jahre alt sein, damit die Aloe ihre volle Wirkung entfalten kann.

 

Sicherlich kennen Sie zahlreiche Cremes und Kosmetika, die unterschiedliche Anteile an Aloe Vera enthalten. Diesen ist aber die äußerliche Anwendung vorbehalten. Aloe Vera kann jedoch viel mehr...

Inhaltsstoffe der Aloe Vera

 

In Deutschland spielt die Aloe Vera erst seit einigen Jahren eine größere Rolle. In den USA aber z.B. wird schon lange auf die Pflanze gesetzt und es wurden viele Studien unternommen. Mittlerweile wurden über 200 Inhaltsstoffe in der Aloe Vera identifiziert. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen gehören

 

Acemanan

 

Ist eine langkettige Zuckerverbindung, die dafür sorgt, dass Aloe Vera immunstärkend und zellerneuernd wirkt. Im menschlichen Organismus mobilisiert Acemanan Antikörper sowie Fress- und Killerzellen. Es stärkt unser Immunsystem und bringt den Stoffwechsel in Schwung. Allerdings wirkt Acemanan im menschlichen Körper nur bis zur Pubertät gebildet.

 

Anthrachinone

 

Das wichtigste Anthrachino in Aloe Vra ist Aloin. Es ist für seine darmanregende und abführende Wirkung bekannt. Es handelt sich um einen Bitterstoff, der in Aloe Vera Säften jedoch nicht enthalten sein darf.

 

Aminosäuren

 

Aminosäuren sind der Grundbaustein der Porteine, die im Körper wichtige Funktionen ausüben. Man spricht von 8 essentiellen Aminosäuren, die der Körper braucht, wovon 7 im Aloe Vera Saft enthalten sind. Enthalten sind u.a.

 

  • Asparaginsäure, die die Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie unterstützt
  • Glutaminsäure, die zusammen mit Glukose "Hauptnahrungsmittel" für Gehirnzellen ist
  • Glycin, das den Energie- und Sauerstoffhaushalt anregt
  • Histidin, was u.a.blutdrucksenkend wirkt
  • Lysin, was den Kreislauf stärkt und das Zellwachstum anregt
  • Methionin, was die Entgiftung von Leber und Niere utnerstützt
  • Tyrosin, welches vor Sonnenbrand schützt udn die Zellalterung verlangsamt

 

Enzyme

 

Enzyme sind im menschlichen Körpers besonders im Bereich der Verdauung essentiell. Die Aloe Vera enthält 15 Enzyme.

 

Fettsäuren

 

Sorgen für die entzündungshemmende Wirkung der Aloe Vera.

 

Vitamine

 

Sind für unsere Gesundheit unerlässlich. Von ihnen hängt unsere Leistungsfähigkeit und unsere Abwehrkraft ab. Insbesondere die B-Vitamine brauchen wir für unsere Energieversorgung. Aloe Vera enthält die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6 und B12. Außerdem ist das Provitamin A enthalten, welches wir nach der Umwandlung in Vitamin A für unsere Sehkraft und zur Regeneration der Hautzellen benötigen. Aloe Vera enthält außerdem Vitamin E, dass freie Radikale unschädlich macht und so unsere Zellen und Enzyme schützt. Außerdem beschleunigt Vitamin E den Heilungsprozess und stärkt Herz & Kreislauf. Aloe Vera enthält außerdem Vitamin C, das wichtig für die Wundheilung ist und die B-Vitamine vor Oxidation schützt. Last but not least enthält Aloe Vera Folsäure, die nach neuesten Erkenntnissen unerlässlich für die Zellteilung und Zellerneuerung ist. Sie wirkt insbesondere der Hautalterung entgegen.

 

Mineralstoffe und Spurenelemente

 

Damit die oben genannten Vitamine verarbeitet werden können, sind Mineralstoffe und Spurenelemente unerlässlich. Sie können allerdings nicht selbst vom Körper gebildet werden. In der Aloe Vera sind u.a. Magnesium, Eisen, Zink, Calcium und Selen enthalten. Magnesium erfüllt wichtige Funktionen bei der Regulierung von Stress. Es kräftigt das Herz und stärkt das Immunsystem. Außerdem trägt es zur Entgiftung des Körpers bei. Eisen wird vor allem für den roten Blutfarbstoff, das Hämoglobin benötigt. Es sorgt dafür, dass der Sauerstoff im Blut transportiert wird. Zink ist elementar für die Wundheilung. Zink ist wichtiger Bestandteil für viele Enzyme. Wer unter Neurodermitis leidet, hat oft einen Zinkmangel. Calcium ist für den Aufbau von Knochen und Zähnen ganz besonders wichtig. Außerdem brauchen wir es für die Blutgerinnung und das Funktionieren von Muskeln und Nerven. Selen schützt unsere Zellen vor freien Radikalen und es stärkt die Immunabwehr.

 

Neben diesen Elementen enthält die Aloe Vera auch noch sekundäre Pflanzenstoffe wie Tannine, die Entzündungen und Infektionen hemmen, und Antioxidatien, die zur Abwehr freier Radikale benötigt werden.

 

Wie gesagt, insgesamt sind aktuell 200 Inhaltsstoffe der Aloe Vera bekannt und erforscht.

 

Voraussetzungen für Ihren Erfolg:

Hochwertige Produkte mit hohem Blattgel-Anteil

Regelmäßige Einnahme

Individuelle Dosierung

Buchtipp:

 

Dr. Jean-Bernard Delbé

"Mein Aloe Vera Konzept"

 

Dr. Delbé war über 30 Jahre lang Arzt und Naturheilkundler und gilt zurecht als Aloe-Vera- Experte. Er gibt leicht verständliche Tipps zum Umgang mit der Pflanze und konkrete Handlungs-empfehlungen für viele Krankheitsbilder. Viele Erfahrungsberichte, Tipps und Hinweise.

Beratung und Kontakt

 

Yvonne Schrader

Tel. 0151 20719040 oder

       03628 6639525

 

Oder schreiben Sie mir eine Mail an info@vital-und-schoen.com

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Vital & Schön by Yvonne Schrader

Anrufen

E-Mail